Husten bei Kindern

Bei Kindern kommen Hustenerkrankungen und Erkältungen häufiger vor als bei Erwachsenen, da ihre Abwehrkräfte noch nicht ganz ausgebildet sind. Bis zu zwölfmal im Jahr kommt es durchschnittlich zu Atemwegsinfekten bei Kindern, weil sie sich im Kontakt mit anderen Kindern einen Virus einfangen. Die zarten Atemwege können sich leicht verkrampfen und Atemnot erzeugen.

Bei Kindern sollte man besonders darauf achten, dass die Raumluft nicht zu trocken ist. Feuchte Handtücher am Heizkörper oder Luftbefeuchter – für Kinder in verschiedenen Formen und Farben erhältlich –  sorgen für die nötige Luftfeuchte.

Inhalieren ist grundsätzlich auch bei Kindern möglich, allerdings sollte man bei Kindern bis zu drei Jahren keine ätherischen Öle verwenden.

Wenn der Husten länger als eine Woche andauert, bei rasselndem Atem oder wenn Fieber auftritt, sollten Sie auf alle Fälle den Kinderarzt aufsuchen.

 
Logo